other

Projekte

hytech3d

hytech3d

hytech3d

HyTech-3D: Bei der Entwicklung innovativer und wiederverwendbarer Hybridraketenantriebe durch den Einsatz moderner additiver Fertigungstechnologien (HyTech-3D) sollen leistungsstarke, mehrfach nutzbare...

Read more
Oculus

Oculus

Oculus

OCULUS: Das Ziel des Optical Coatings for Ultra Lightweight Robust Spacecraft Structures (OCULUS) Projekts ist den Prozess einer hochwertigen Metallisierung der Oberfläche von Kohlenstoff-Faserverbund-Werkstoffen...

Read more
Drama 2.0

Drama 2.0

Drama 2.0

DRAMA: DRAMA ist eine integrierte Tool Umgebung, die das Abschätzen von Risiken einer Satellitenmission erlaubt. Darüberhinaus bietet es die Möglichkeit Maßnahmen zur Minimierung dieser Risiken abzuwägen....

Read more
MiRel

MiRel

MiRel

MiRel: Das Transferprojekt MiRel (Mission Reliability) dient der Entwicklung von Methoden zur effizienten Analyse und Verbesserung der Missionszuverlässigkeit von unbemannten Raumfahrtsystemen. Basierend...

Read more
Redshift

Redshift

Redshift

EU Project, ReDSHIFT: Revolutionary Design of Spacecraft through Holistic Integration of Future Technologies (Prime: CNR-IFAC): ReDSHIFT ist ein Vorhaben das von der Europäischen Union im Rahmen von...

Read more
RSS

RSS

RSS

RSS: Der Fokus des Projekts Radar-System-Simulator (RSS) liegt auf der Evaluierung von Bahnbestimmungsalgorithmen und dem Testen von neuen Ansätzen im Bereich der Datenbanken zur Katalogisierung. Eine...

Read more
MASTER

MASTER

MASTER

MASTER: Die Grundlage der raumfahrttechnischen Arbeiten am Institut Raumfahrtsysteme der TU Braunschweig ist die Kenntnis und Anwendung der allgemeinen und höheren Bahnmechanik. Einen wesentlichen Forschungsschwerpunkt...

Read more
DOCTOR

DOCTOR

DOCTOR

DOCTOR (Display of Objects Circulating in Terrestrial ORbits): DOCTOR ist ein Softwaretool zur Visualisierung von Objekten in Erdorbits. Das Programm wird insbesondere zur groben Analyse generierter...

Read more
SCOOP

SCOOP

SCOOP

  SCOOP Die Space Collaborative Observation Platform (SCOOP) ist eine in der Entwicklung befindliche Web-Plattform für die kollaborative Koordination von Space-Debris-Beobachtungen. Es wird Space-Debris-Beobachtern...

Read more
NEOPOP

NEOPOP

NEOPOP

Near-Earth Object Population Observation Program: During activities related to ESA's Space-Situational Awareness (SSA) programme, the need for a sensor system simulation software tool emerged. More...

Read more
ELKE

ELKE

ELKE

ELKE: DLR Zuwendung: Erweiterte Langzeitsimulation  und Kostenanalyse aktiver Entfernungsmaßnahmen für Weltraummüll (ELKE) (2015 – 2017) Aktives Entfernen von Weltraumschrott ist derzeit ein viel diskutiertes...

Read more
Orbital Cascade

Orbital Cascade

Orbital Cascade

Kunstprojekt "orbital cascade_57-46" (2013): Schaffung einer Videoarbeit für den international renommierten Berliner Künstler Michael Najjar. HD video 16:9, Einkanal, stereo, 6.00 min. „orbital cascade_57–46“...

Read more
MEDEA

MEDEA

MEDEA

ESA Projekt: Disposal Strategies fo MEO Orbits Dieses Forschungsvorhaben wurde von vom ESA General Studies Programme (GSP) im Rahmen der GreenOPS Initiative finanziert (http://gsp.esa.int/greenops), mit...

Read more
Fragmentation

Fragmentation

Fragmentation

ESA Projekt: Fragmentation Consequence Analysis for LEO and GEO orbits (2012 – 2014) Dieses Forschungsvorhaben wurde von vom ESA General Studies Programme (GSP) im Rahmen der GreenOPS Initiative finanziert...

Read more
Weltraummüll

Weltraummüll

Weltraummüll

Derzeit befinden sich schätzungsweise insgesamt 250 Millionen vom Menschen geschaffene Objekte mit einem Durchmesser größer als einem Millimeter in Umlaufbahnen um die Erde. Aufgrund der hohen Relativgeschwindigkeiten...

Read more
ROGER

ROGER

ROGER

Zusammen mit Partnern aus insgesamt 7 Nationen hat das Institut für Luft- und Raumfahrtsysteme der TU Braunschweig im Auftrag der ESA (European Space Agency) eine Studie zur Machbarkeit eines Servicesatelliten...

Read more
PROOF

PROOF

PROOF

PROOF-2009 (Program for Radar and Optical Observation Forecasting) wurde im Auftrag der ESA (European Space Agency) federführend am Institut für Raumfahrtsysteme entwickelt. Die Entwicklung von MASTER...

Read more