SpaceDebris

 

SCOOP

Die Space Collaborative Observation Platform (SCOOP) ist eine in der Entwicklung befindliche Web-Plattform für die kollaborative Koordination von Space-Debris-Beobachtungen. Es wird Space-Debris-Beobachtern und Space-Debris-Wissenschaftlern den einfachen Austausch von Beobachtungsdaten während Beobachtungs-Kampagnen ermöglichen. Sie wird außerdem zusätzliche Funktionalitäten wie Orbitbestimmung, -propagation, -korrelation und Beobachtungsvorhersage anbieten.

SCOOP ist aufgeteilt in eine Web-Oberfläche, eine Datenback und Backend-Datenbank-Schnittstellen, die sogenannten Service Interfaces (SIs). SIs ermöglichen es dem Bereitsteller von SCOOP, verschiedene Software-Tools bzw. "Service Programs" für die oben erwähnten Funktionalitäten mit der SCOOP-Datenbank zu verbinden. Hierdurch können Endbenutzer die von den Tools angebotenen, interessanten und nützlichen Funktionalitäten über die SIs verwenden. Die SIs werden von der Technischen Universität Braunschweig (TUBS), Institut für Raumfahrtsysteme (IRAS), entwickelt.

SCOOP hat seinen Ursprung in einem Invitation to Tender des European Space Operations Centre (ESOC) der European Space Agency (ESA) in Deutschland. Deimos Space S.R.L., Rumänien, fungiert als Hauptkontraktor, Deimos Space S.L.U., Spanien, und TUBS/IRAS als Subkontraktoren. Projektstart: November 2015. Projektdauer: 1 Jahr.